Kinderbetreuung & Kulturaustausch: Au Pair Programm schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe

This post is also available in: English (Englisch)

 

Der Hauptgedanke hinter dem Au Pair Programm ist, dass das Au Pair eine neue Sprache lernt und ihr als Gastfamilie eine Person zu Hause habt, die sich um die Kinder kümmert. Ein Au Pair aufzunehmen ist jedoch gleichzeitig eine großartige Möglichkeit, eure Kinder in einer multikulturellen Umgebung aufwachsen zu lassen. In diesem Beitrag möchten wir euch vier Wege vorstellen, wie ein Au Pair euer Familienleben bereichern kann, indem es euch verschiedene Aspekte seiner/ihrer Kultur näherbringt.

 

Sprache

Mag es noch so offensichtlich sein, so steht an erster Stelle natürlich dennoch auch in dieser Auflistung die Chance, dass eure Kinder dank des Au Pairs eine neue Sprache lernen können. Das Erlernen zusätzlicher Sprachen in einem jungen Alter wird den Kindern nicht nur in der Zukunft zugutekommen, es hat noch mehr Vorteile: Bi- sowie multilinguale Menschen sind auch besser im Multitasking, sie haben eine andere Zeitwahrnehmung und sie sind bessere Analytiker. Eine neue Sprache zu lernen ist ein Schritt in Richtung einer vielversprechenden Zukunft!

 

Antonio Guillem/shutterstock.com

 

Kochen und Essen

Mögen eure Kinder – wie so viele andere Kinder – nicht besonders gerne Gemüse und es ist häufig ein Kampf, sie dazu zu bekommen, dass gegessen wird, was auf den Tisch kommt? Vielleicht liegt das nur an der Zubereitungsart oder daran, dass sie diese Gerichte schon alle kennen und langweilig finden.

Jemanden im Haus zu haben, der andere Rezepte kennt und einen bis dahin unbekannten Kochstil hat, kann Abwechslung an den Esstisch bringen und den Kindern auch bisher eher unbeliebte Dinge wie Gemüse schmackhaft machen. In anderen Kulturen werden andere Gewürze verwendet und häufig werden vorher verhasste Gerichte durch die neue Zubereitungsart interessant. Bittet euer Au Pair darum, ein Essen zuzubereiten, das typisch für sein/ihr Herkunftsland ist: Ihr werdet die neue Geschmackserfahrung sicherlich genießen! Die gemeinsame Mahlzeit ist auch eine tolle Gelegenheit, Essgewohnheiten und Essmanieren zu vergleichen.

 

Spiele

Andere Länder, andere Spiele. Das Au Pair wird euren Kindern viele neue Spiele beibringen können, die es aus seinem/ihrem Heimatland kennt und selbst als Kind gespielt hat. Wenn euren Kindern eins dieser Spiele besonders gut gefällt, bringen sie es ja vielleicht auch den anderen Kindern im Kindergarten oder in der Schule bei. Sie werden erfahren, dass Anderes und Unbekanntes nicht nur fremd ist, sondern auch viel Spaß machen kann!

 

Märchen

Ähnlich wie mit den Spielen, ist es auch mit den Märchen. Sie sind in jedem Land unterschiedlich und haben teilweise auch eine andere Moral. Fragt euer Au Pair nach den bekanntesten Märchen aus seinem/ihrem Heimatland und sucht die aus, die ihr als passend und lehrreich für eure Kinder empfindet. Das Au Pair kann die Geschichten dann auch in der Muttersprache erzählen, sodass die Kinder sich nicht nur über neue spannende Märchen freuen, sondern gleichzeitig die Sprache lernen.