Vorteile eines Au Pairs

This post is also available in: English (Englisch)

Viele Eltern kennen das Problem: Sie müssen am Morgen früh zur Arbeit, aber zur gleichen Zeit müssen auch die Kinder in Schule und Kindergarten gebracht werden,die Milch ist umgekippt, die Klamotten müssen gewechselt werden werden. Dann müssen die Minis aber wirklich pünktlich sein und Mama oder Papa kommt zu spät zur Arbeit. Wie toll wäre es, jemanden im Haus zu haben, der die Kinder morgen fertig macht, sie zur Schule bringt und wieder abholt und mit ihnen spielt?

Ein Au Pair ist eine perfekte Lösung für Eltern, die ihren ganzen Alltag um ihre Arbeit, die Kinder und ihre Aktivitäten planen müssen und sich keine Sonderfälle erlauben können.

Besonders in stressigen Zeiten ist es großartig, ein Au Pair zuhause zu haben. Stellt euch nur die oben beschriebene Situation vor. Wärt ihr nicht froh über etwas Hilfe am Morgen? Vielleicht leidet ein Elternteil schon mal an Migräne und kann sich morgens nicht immer so um die Kinder kümmern, wie es nötig wäre. Aber mit einem Au Pair ist immer jemand da, der euch zur Hand gehen kann. Eure flexible Kinderbetreuung kann die Zeit, während die Kinder in der Schule sind, dazu nutzen die Wäsche zu waschen, ihre Zimmer aufzuräumen und vielleicht ein bisschen staubsaugen. Am Nachmittag kann das Familienmitglied auf Zeit die Kleinen abholen, bei den Hausaufgaben helfen, Mittagessen vorbereiten, mit ihnen spielen und sie zu Freunden oder Vereinen bringen.

Das Au Pair ist eine junge Person aus dem Ausland, die sicher viel zu erzählen hat und nicht so als ist wie Mama und Papa. Das ist für die Kinder natürlich ganz besonders spannend und sie gewinnen eine Art ältere Schwester oder älteren Bruder.
Außerdem bringt das neue Mitglied der Familie auch die eigene Kultur mit in die Familie. Die Kinder lernen so eine neue Kultur kennen und haben möglicherweise sogar Spaß daran, ein paar Wörter der Sprache des Au Pairs zu lernen. Und traditionelle Gerichte finden ihren Weg sicher auch das ein oder andere Mal auf die Teller. Man hat also ein kleines bisschen Urlaub am Esstisch.

Aber es gibt noch mehr Vorteile, ein Au Pair aufzunehmen:

  • Ihr habt eine Kinderbetreuung, an die sich die Kinder wirklich gewöhnen können, weil die Person im Optimalfall ein Jahr bei euch bleibt. Ihr lernt die junge Frau oder den jungen Mann also kennen und könnt auch dann auf sie/ihn zählen, wenn ihr euch einmal verspätet.
  • Ihr habt eine kleine Hilfe im Haushalt. Das Au Pair ist natürlich nicht dafür da, das Haus sauber zu halten, aber beim Einräumen der Spülmaschine und leichten Hausarbeiten sollte sich das Au Pair so wie jedes andere Familienmitglied einbringen.
  • Kosten! Mit einem Au Pair, das bei euch lebt, spart ihr eine Menge Geld. Natürlich zahlt ihr dem Au Pair ein Taschengeld, Mahlzeiten, Unterkunft und Versicherung. Dennoch ist das Au Pair nicht so teuer wie einen Babysitter für die gleiche Stundenanzahl zu organisieren.
  • Flexibilität: Natürlich muss das Au Pair zu den entsprechenden Zeiten beim Sprachkurs sein und an diesen Tagen kann es nicht spontan bei den Kindern zuhause bleiben. Grundsätzlich habt ihr mit dem Au Pair jedoch eine sehr flexible Kinderbetreuung. Sogar im Notfall könnt ihr an ihre/seine Tür klopfen und darum bitten, auf die Kinder aufzupassen.

Ja, es ist möglich, dass es natürlich auch Nachteile an einem Au Pair gibt. Ihr habt nicht so viel Privatsphäre wie sonst und habt sicher auch erst einmal das Gefühl, dass ihr euch um die neue Person im Haus kümmern müsst. Doch schon bald wird das Au Pair Freunde gefunden haben und das Haus verlassen, wenn es die Schicht beendet hat.

Dennoch gibt es definitiv mehr Pros als Contras dafür ein Au Pair einzuladen. Versucht es einfach!

Wenn ihr schon jetzt nach einem Au Pair suchen wollt, könnt ihr euch bei AuPair.com registrieren, ein Profil erstellen und mögliche Kandidaten kontaktieren.